Kampagne gegen die Ölbohrungen

Kanarische Inseln » von
Wie jetzt von der Regierung in Las Palmas auf Gran Canaria bestätigt wurde, gab man für die Kampagne gegen die Ölbohrungen vor den Inseln Fuerteventura und Lanzarote bisher rund 30.000 € aus.
Hierüber regte man sich jetzt bei der Opposition auf 
PG-AR

Zurück