Petition des Tierschutzvereins "Huella a huella" auf change.org

Lanzarote » von

Die Jagdsaison ist auf den Kanaren vorüber (der „kanarische“ Name für die Lanzaroteños ist „CONEJERO“ =Kaninchenjäger) und die Tierheime füllen sich. Nicht nur auf Lanzarote sondern auchauf den anderen kanarischen Inseln und sogar in ganz Spanien. Viele der Jagdhunde – hier in erster Linie Podencos – werden ausgesetzt, misshandelt oder getötet. Dennoch bleiben die Täter bleiben meist straffrei, was eine himmelschreiende Ungerechtigkeit ist. Der Tierschutzverein "Huella a huella" auf Lanzarote hat nun eine Initiative auf der Internetplattform change.org gestartet. Der Verein will die Gemeinden und die Inselregierung von Lanzarote dazu bringen, gegen die Tierquäler vorzugehen. Sie fordern mehr Kontrolle und dass die Vorschriften zum Wohle der Tiere durchgesetzt werden. Auch sollen alle Tiere vorschriftsmäßig mit einem Chip versehen werden und die Grundbedürfnisse der Tiere sollten gegeben sein, damit auch diese Hunde ein würdiges Leben führen können. Unterschreiben Sie daher auf change.org. Es kostet Sie nur einen Klick, aber vielleicht können Sie damit ein Leben retten.

Link: https://www.change.org/p/cabildo-de-lanzarote-tomen-medidas-para-evitar-la-horrible-situaci%C3%B3n-de-los-perros-auxiliares-para-la-caza

 

Zurück