Toter Pottwal auf Fuerteventura gefunden

Fuerteventura / Costa Calma » von

Ein Zwergpottwal ist am Donnerstag tot in Costa Calma auf Fuerteventura gefunden worden. Der Wal war am frühen Morgen von Anwohnern gesichtet worden, die sofort die Behörden verständigt haben. Der Wal wurde nur 48 Stunden nach Aufnahme der Bohrtätigkeit durch die Firma Repsol vor Fuerteventura gefunden. Die Bohrstelle liegt zwischen Lanzarote und Fuerteventura und befindet sich nur 55 km vom Fundort entfernt. Natürlich kann es ein Zufall sein. Doch nachdem soviele Organisationen davor gewarnt haben, dass die Bohrungen eine Gefahr vor allem für Wale und Delfine darstellen, drängt sich doch der Gedanke auf, dass dies kein Zufall ist.

Zurück