Kanarische Inseln »

Von

Abschied von den Corona-Opfern

In einem feierlichen Akt nahm Spanien am Donnerstag Abschied von den Toten der Corona-Pandemie. Die ranghöchsten Vertreter aus dem Königshaus, der spanischen und lokalen Regierung sowie von internationalen Organisationen gedachten der Toten in aller Ehrfurcht. Nur der Familienangehörige einer Verstorbenen und die Krankenschwester Aroa López kamen zu Wort. Den Angehörigen und denjenigen, die im Gesundheitswesen an vorderster Front kämpften, wurde gedankt. „Dieser Festakt wird sich in unser Bewusstsein einprägen. Wir alle betrauern die Toten und können den Angehörigen sagen: Eure Trauer ist unser aller Trauer. Und wir möchten tausende von Bürgern loben, deren Verhalten das beste Beispiel für die bürgerlichen und moralischen Werte unserer Gesellschaft sind und uns Grund zu kollektiver Hoffnung geben“, erklärte König Felipe VI, nach einem Blumenritual und dem Entzünden einer Flamme. Die jetzigen Schwierigkeiten gemeinsam zu überwinden sei die größte Hommage an die Verstorbenen.

 SV-AR

 

Zurück