Teneriffa / Arico »

Von

Anzeige wegen illegalem Campen

Das Umweltschutzamt der kanarischen Regierung hat ein Verfahren gegen ein illegales Camp an der Montaña de Abades in Arico eröffnet. Wilde Camper haben dort eine Mauer errichtet und Metallgitter sogar mit Beton befestigt, sodass der Zugang zur Montaña de Abades versperrt ist. Außerdem ist das Gelände durch Plastikmüll, Abwasser und stark verschmutzende Objekte verunreinigt. In dem Gebiet leben 15 geschützte Pflanzenarten. Den Verursachern droht deshalb nicht nur ein Strafverfahren wegen illegalem Campen sondern auch wegen Verstößen gegen den Umweltschutz.

SV-AR

Zurück