Barbara hinterließ Sturmschäden

Kanarische Inseln » von

Das Sturmtief Barbara zog am Dienstag über den Archipel hinweg und hat vor allem auf Teneriffa, La Palma, El Hierro, Gran Canaria und La Gomera Schäden hinterlassen. Äste knickten, Steine lösten sich aus Mauern,  Unfälle sorgten für Stau, das eine oder andere Auto wurde vom Wasser mitgerissen und vor allem im Süden Teneriffas trat Abwasser aus dem Kanal und hinterließ eine stinkende Pfütze. Auch auf den Flughäfen gab es Ausfälle und in Bajamar fiel der Strom aus. Spitzenwindgeschwindigkeiten wurden bei Izaña auf dem Teide von Teneriffa mit 130 Stundenkilometern gemessen. Am Mittwoch sind weitere Regenfälle angekündigt, vor allem auf den Nord- und Ostflanken.

SV-AR

Zurück