La Palma / Santa Cruz »

Von

Corona-Fakenews

So sehr die sozialen Nachrichtendienste das Leben vereinfachen, so lästig können sie auch sein. Letzte Woche kursierte auf La Palma, dass ein fünfjähriger Junge, den Coronavirus trage und völlig unkontrolliert in der Öffentlichkeit unterwegs sei. Genauso haltlos war die Bekanntgabe angeblicher Quarantänefälle oder die Nachricht, dass die Mitarbeiter einer bekannten Supermarktkette infiziert seien. Bitte machen Sie sich und anderen nicht zusätzlich das Leben schwer, indem sie Falschmeldungen in Umlauf bringen.

SV-PG

Zurück