Flüchtlinge vom Boot ins Krankenhaus

Gran Canaria / Arguineguin » von

Die Seenotrettung hat am Mittwochmorgen den Hafen von Arguineguin mit 41 Männern und einer Frau aus der Westsahara erreicht. Fünf Menschen mussten direkt ins Krankenhaus eingeliefert werden, zwei davon sind in einem kritischen Zustand. Die Flüchtlinge waren unterkühlt und dehydriert. Sie waren schon seit sieben Tagen unterwegs. Die letzten vier Tage hatten sie kein Wasser und kein Essen mehr.

SV-AR

Zurück