Kanarische Inseln »

Von

GC-Gáldar Ermittlungen gegen betrunkenen Autofahrer

Die Guardia Civil ermittelt derzeit gegen einen 54-jährigen Autofahrer, der bereits am 28. August auf der Landstraße GC-220 bei Gáldar einen Unfall hatte. Er war von der Straße abgekommen und in einen felsigen Steilhang gefahren. Es entstand ein erheblicher materieller Schaden. Der Fahrer hatte mit 1,17 Promille die zulässige Höchstgrenze von 0,25 um das Vierfache überschritten. Er wurde dem Gericht in Santa María de Guía vorgeführt.

SV-AR

Zurück