Kanarische Inseln »

Von

GC-Las Palmas Größte Antidrogen-Operation auf See

Die größte Operation gegen die Drogenkartelle gelang den Fahndern in kanarischen Gewässern. Wie Radio Europa am Mittwoch berichtete, wurden sechs Segelboote auf hoher See abgefangen und nach Gran Canaria gebracht. Im Rahmen des Zugriffs wurden neun Bulgaren und zwei Russen festgenommen und 35 Tonnen Haschisch sichergestellt. Der Marktwert liegt bei rund 60 Millionen Euro. Die Drogenmafias suchen sich derzeit neue Routen, nachdem die Kontrollen in der Meerenge von Gibraltar so streng geworden sind. Der Handel von Afrika über die Kanaren nach Spanien per Boot wird inzwischen oft an die portugiesische Küste in der Nähe von Galizien geleitet.
SV-AR

Zurück