Kanarische Inseln »

Von

Kurzarbeiterbetrug kann teuer werden

So geht es jetzt auch wieder nicht: Inspektoren haben erste Unternehmen entlarvt, die auf Kosten des Staates ihre Mitarbeiter trotz Kurzarbeit beschäftigen. Es wurden Fälle aufgedeckt von Mitarbeitern, die nicht wirklich in Kurzarbeit sind, sondern von zuhause arbeiten oder die angeblich nur halbtags beschäftigt werden, aber eigentlich ganztags eingesetzt werden. Diese Form von Betrug kann den Arbeitgeber teuer zu stehen kommen. Die Strafen beginnen bei 6.000 Euro pro Mitarbeiter.

SV-PG

Zurück