Teneriffa / La Orotava »

Von

Menschen in Gefahr

Die Anwohner von La Orotava, Los Realejos und auch La Guancha sowie Santa Ursula und auch Teile von Puerto de la Cruz wurden am Sonntag Opfer des Sturms und der dort entstandenen Brände.

Viele Anwohner flüchteten als es in Santa Ursula brannte und retteten ihre Haustiere. 50 Einsatzkräfte waren vor Ort. Bei La Gunacha und Icod Alto mussten zeitweise 150 Anwohner evakuiert werden, weil sie vom Feuer bedroht waren.

 Bei Tijarafe, Tosca de la Iglesia und La Quinta wurden rund 800 Menschen Urlauber und Anwohner evakuiert. Die Rauchentwicklung und der Calima waren heftig. Am Nachmittag ging dann auch auf der Autobahn TF 5 nichts mehr, denn dort beim Industriegebiet San Jeronimo brannte es ebenso, bis hin zur Landstraße bei San Juan de la Rambla brach der Verkehr zusammen.

Urlauber, welche nach Hause wollten, saßen inmitten des Chaos fest.

PG-AR

 

Zurück