Millionenspende für Venezuela und die Westsahara

Kanarische Inseln » von

Die spanische Agentur für Internationale Kooperation zur Entwicklungshilfe (Aecid), spendet 1,6 Millionen Euro für Venezuela und die Flüchtlingslager im Tinduf. Der Organisation gehören neben den Kanaren noch zehn weitere Regionalregierungen an.

Je eine halbe Million Euro gehen an das Internationale Komitee des Roten Kreuzes, das in der COVID-19 Krise in Venezuela hilft und an die Lebensmittelbank der Vereinten Nationen zur Versorgung der Flüchtlinge aus der Westsahara im Lager Tinduf an der algerischen Grenze. Der Restbetrag wird voraussichtlich Ende des Jahres zur Unterstützung von Frauen und Kindern in Mali und zur Versorgung von besonders gefährdeten Familien im Krisengebiet Borno in Nigeria eingesetzt.

 SV-AR

 

Zurück