Gran Canaria / Las Palmas »

Von

Müllsündern geht es an den Kragen

Die Inselregierung von Gran Canaria will es nicht länger hinnehmen, dass Hausmüll, wie alte Möbel oder Elektrogeräte illegal auf der Straße entsorgt werden. Über die Insel verteilt gibt es acht Abgabestellen, sogenannte Puntos Limpios, an denen der Müll kostenlos entsorgt werden kann. Alles andere ist eine Bedrohung für die Umwelt und eine Verschandelung der Ortschaften. Die Strafen reichen von 900 Euro für leichte Vergehen bis hin zu 1,5 Millionen für toxischen Müll, der in Naturschutzgebieten abgeladen wird. Dabei ist es so einfach zum nächsten Punto limpio zu fahren und seinen Müll kostenlos loszuwerden.

SV-AR

Zurück