La Palma / Santa Cruz »

Von

Restaurantleiter überlebt Corona

Wochenlang machte sich die Familie von Antonio Saavedra Carreño Sorgen um den 66-Jährigen. Seit 1987 arbeitet er im Hotel Taburiente in der Hauptstadt, zunächst als Kellner, jetzt als Restaurantleiter. Nach der obligatorischen Schließung Mitte März, ging er wie alle anderen nach Hause. Eine Erkältung, die er rund zwei Wochen unbehandelt vor sich herschob, entpuppte sich als COVID-19. Als zwei seiner vier Kinder ihn Ende März ins Gesundheitszentrum in Tincer brachten, war die Krankheit schon fortgeschritten. Er wurde ins Universitätskrankenhaus La Candelaria nach Teneriffa ausgeflogen. Insgesamt 15 Tage verbrachte er auf der Intensivstation. Jetzt ist er endlich genesen. Sein Frau Ángela, seine vier Kinder und vier Enkelkinder freuen sich über seine Rückkehr auf die Insel und ins Leben.

SV-AR

Zurück