Teneriffa / Adeje »

Von

Teuerste Straße der Kanaren

Die Calle Samarin in Adeje ist die teuerste Straße auf den Kanarischen Inseln. Das fand die Immobilienplattform Idealista heraus.  Die Wohnungen kosten rund 2,2 Millionen Euro und sind für „Normalsterbliche“ unerschwinglich. Am teuersten wohnt man in Spanien allerdings in der Calle Mozart in Marbella, wo man im Schnitt 8,4 Millionen Euro für eine Luxuswohnung hinblättern muss.

SV-AR

Zurück