Wunderheilerin zockt Gold ab

Teneriffa / Guía de Isora » von

Die Guardia Civil aus Guía de Isora ermittelt gegen eine sogenannte Wunderheilerin aus Kuba. Angezeigt wurde sie von einer Frau, die angab, seit 2014 bis heute der Frau immer wieder Schmuck gegeben und Reisen bezahlt zu haben. Die Wunderheilerin hatte ihr Opfer unter Druck gesetzt und behauptet, wenn sie nicht zahle, würde ihr Kind geistig behindert und ihr Mann den Verstand verlieren. Immer wieder hat sie gezahlt, Schmuck gekauft und sogar einen Kredit aufgenommen. Da wurde Aberglaube bis zum letzten Goldklümpchen schamlos ausgenutzt.
SV-AR

Zurück