Teneriffa / Adeje »

Von

Zwangslandung für Flugboot

Die Sondereinheit für Flugsicherheit der Guardia Civil PEGASO hat den Pilot eines sogenannten Flugbootes ganz schnell auf den Boden der Tatsachen geholt. Schon im Juni wurde beobachtet, wie ein Boot, das sich in ein Flugzeug verwandeln kann, vor dem Hafen Puerto Colón in Costa Adeje abhob und über dem Atlantik seine Runden zog. Erst nach mehrtägiger Ermittlungsarbeit ist es gelungen, den Eigentümer und Piloten festzustellen. Er wird jetzt wegen mehrerer Verstöße zur Rechenschaft gezogen: Keine Lizenz zum Fliegen eines motorisierten Ultraleichtflugzeugs und auch nicht für diese spezielle Art des Wasserflugzeugs. Das ausländische Modell war nicht von der spanischen Flugsicherheit zugelassen, kein Nachweis der Flugtauglichkeit und Nutzung eines Raums ohne Start- und Landeerlaubnis. Dieser Flug ist wohl eher ein Fehlstart, der für teures Geld  in den Atlantik fiel.

Gut so, da könnte ja jeder kommen und einfach mal abheben....

 SV-AR

 

Zurück