14 Schleuser festgenommen

Kanarische Inseln » von

Die Policia Nacional hat auf Gran Canaria 13 Männer und eine Frau im Alter zwischen 19 und 45 Jahren festgenommen. Sie sollen zwischen dem 21. Dezember und dem 20. Januar 237 Menschen in sieben Booten  nach Gran Canaria gebracht haben. Sie kassierten dafür rund 2.500 Euro. Auf den Booten gab es keine Schwimmwesten, kein Essen und auch kein Wasser. Drei Personen starben auf der Überfahrt. Darunter die neunjährige Alhassane, die mit ihrer Mutter und ihrer Zwillingsschwester unterwegs nach Europa war. Alle Schleuser wurden von den Flüchtlingen als Organisatoren oder Kapitäne identifiziert.

SV-AR

Zurück