Als „Beifang“ ein Boot mit Haschisch

Gran Canaria / Las Palmas » von

Das größte Boot der Guardia Civil „Rio Segura“ patrouillierte am Sonntagabend rund 35 Seemeilen südlich von Gran Canaria, um nach Flüchtlingsbooten Ausschau zu halten. Dabei fiel ihnen ein ganz anderer Fang in die Hände. Auf einem Schlauchboot wurden zwei Personen festgenommen, die über 1.050 Kilogramm Haschisch geladen hatten, die auf den Kanarischen Inseln verkauft werden sollten. Der Marktwert beträgt rund 1,8 Millionen Euro.

SV-AR

Zurück