Anti-Rassismus-Kampagne gefordert

Teneriffa / Santa Cruz » von

Vertreter der Opposition in der Inselregierung von Teneriffa fordern eine eigene Anti-Rassismus-Kampagne in den Schulen. So soll verhindert werden, dass Gerüchte als Wahrheiten kursieren und die Schüler*innen sollen lernen, zu hinterfragen und sich mit der tatsächlichen Situation der Migranten auseinanderzusetzen. Sozialer Frieden und ein tolerantes Miteinander steht an oberster Stelle.

SV-AR

Zurück