Arche Noah für COVID-19-Kranke

Kanarische Inseln » von

Das Projekt `Arche Noah` besteht aus der vorübergehenden Unterbringung von mit Corona infizierten Migranten in privaten Unterkünften. Im Februar wurden 112 infizierte Flüchtlinge auf Teneriffa auf diese Weise isoliert sowie eine Person auf Fuerteventura. Die kanarische Regierung hat 47.160 Euro in diese Maßnahme investiert. Durch die isolierte Unterbringung von Betroffenen, die keine medizinische Behandlung benötigen, werden die Krankenhäuser entlastet.

SV-AR

Zurück