Attentat auf archäologische Fundstätte

La Palma / Santa Cruz » von

Vor dem Wochenende entdeckte der Verein Iruene in La Palma ein Attentat auf die archäologische Fundstätte Lomo Muerto. Dort sind in das weiche Gestein Schalen gehauen, die den Ureinwohnern vermutlich als Opfer- und Ritual Gefäße dienten. Genau dort haben nun Unbekannte offenbar mit Handwerkszeug einen Weg über den Felsen gehauen und dabei wertvolles Kulturgut zerstört. Der Schaden ist gravierend. Mitglieder des Vereins erstatteten Anzeige bei der Guardia Civil. Vermutlich waren drei Personen an der Zerstörung beteiligt. Die Ermittlungen laufen.

SV-AR

Zurück