Ausgangssperre fällt weg– vielleicht nur vo-rübergehend

Kanarische Inseln » von

Am Sonntagabend hat der Oberste kanarische Gerichtshof die Ausgangssperre gekippt. Am Montag wurde in der Kanarischen Regierung beraten, wie man mit dieser Entscheidung umgeht und es wird bereits an einem Widerspruch gegen das Urteil gearbeitet. Bis dahin gilt: Die Ausgangssperre gibt es nicht mehr und auch die Mobilität unter den Inseln darf selbst bei Warnstufe Drei oder Vier nicht mehr eingeschränkt werden. Allerdings sind derzeit alle Inseln auf Stufe Eins oder Zwei. Der Präsident der Kanarischen Inseln, Ángel Víctor Torres, appelliert an den gesunden Menschenverstand der Inselbewohner. „Ich möchte keine Szenen von überfüllten Straßen und Megapartys sehen wie in anderen Regionen“, erklärte er. Gleichzeitig hofft er in einem Berufungsverfahren doch noch eine Ausgangssperre verhängen zu dürfen, um die allgemeine Gesundheit zu schützen.

SV-AR

Zurück