Bedenkliche „Plastik-Suppe“ vor den Kanaren

Kanarische Inseln » von

Das Wasser vor den Kanarischen Inseln ist bis in einer Tiefe von 1.150 Metern mit Mikro-Plastikpartikeln belastet. Etwa 50 Millionen kleine Plastikfragmente pro Quadratkilometer schwimmen im Ozean. Das ergab eine Studie der Universität von Las Palmas in Zusammenarbeit mit Ozeanographischen Institut der Kanaren.

SV-AR

Zurück