Behinderte gehen auf die Barrikaden

Teneriffa / Santa Cruz » von

Um die Auswirkungen der Pandemie für die Gastronomie abzumildern, hat die Stadt Santa Cruz großzügig die Ausdehnung von Terrassen in den öffentlichen Bereich erlaubt. Das wiederum schränkt nun behinderte Menschen ein, die entweder Schwierigkeiten haben, mit ihren Rollstühlen vorwärts zu kommen oder die sehbehindert sind und sich durch Hindernisse, die vorher nicht da waren, weniger gut orientieren können. Der Verein „Queremos Movernos“ erwägt gegen die Stadt zu klagen. „Wir fühlen uns, wie die vernachlässigten, hässlichen Entlein“, erklärt ein Sprecher.

SV-AR

Zurück