Betrogen von falschen Stromanbietern

Kanarische Inseln » von

Die Policia Nacional hat in Barcelona und Castellón eine Betrügerbande ausgehoben und 58 Verdächtige festgenommen. Gegen zwölf weitere wird noch ermittelt. Sie haben ihre Opfer kontaktiert und vorgegeben, dass sie noch eine offene Rechnung bei ihrem Stromanbieter haben. Mit der Drohung, den Strom abzustellen, erbeuteten sie je nach Opfer zwischen 300 und 10.000 Euro. Die Täter hatten viel Fachwissen und wirkten deshalb sehr überzeugend. Sie hatten vorher tatsächlich für Stromanbieter oder technische Dienste gearbeitet. Landesweit werden ihnen 167 Betrugsfälle zur Last gelegt, bei denen sie 220.000 Euro erbeuteten. Die Ermittlungen begannen nach mehreren Anzeigen auf Teneriffa und Gran Canaria. Unter den Geschädigten sind viele Hoteliers und touristische Unternehmen.

SV-AR

Zurück