Boom der Wasserunfälle

Kanarische Inseln » von

Seit der Aufhebung des Alarmzustands im Mai nimmt die Zahl der Unfälle im Wasser auf den Kanarischen Inseln sprunghaft zu. Bis Juli hat es 90 Rettungseinsätze im Wasser gegeben und 28 Menschen sind ertrunken. Im Juli sind zwei Minderjährige zu Tode gekommen und zwei wurden im kritischen Zustand aus dem Wasser gezogen. Die Eltern werden gebeten, ihre Kinder am und im Wasser gut zu beaufsichtigen, sei es im Atlantik oder im Pool.

SV-AR

Zurück