Britischer Führerschein wird ungültig

Kanarische Inseln » von Insel Magazin

Aufgrund des Brexit treten am 1. Januar 2022 neue Führerscheinregeln in Kraft. Wer auf den Kanarischen Inseln lebt, muss seinen britischen Führerschein in einen Spanischen umschreiben lassen. Sonst fährt er mit einer ungültigen Fahrerlaubnis und das kann 6.000 Euro kosten. Gleiches gilt natürlich auch umgekehrt für Spanier und Kanarier, die in Großbritannien leben.

SV-AR

Zurück

Nach oben