Corona-Stationen in den Krankenhäusern sind aktiviert

Kanarische Inseln » von

Das kanarische Gesundheitsamt bereitet sich in drei von vier Krankenhäusern auf Teneriffa und Gran Canaria auf einen Corona-Notfall vor und weist Coronastationen aus. Im Universitätskrankenhaus in Santa Cruz wurden in der letzten Woche täglich 12 bis 15 Coronapatienten stationär aufgenommen. Sie sind zwischen 15 und 100 Jahre alt. Der fünfte Stock wurde nun für Coronapatienten vorgesehen. Auch im Mutter-Kind-Krankenhaus und im Universitätskrankenhaus von Las Palmas wurden spezielle Bereiche für Coronapatienten geschaffen. Angesichts der hohen Ansteckungszahlen wird damit gerechnet, dass in den nächsten Tagen möglicherweise viele Patienten Hilfe brauchen. Darauf will man vorbereitet sein.

SV-AR

Zurück