COVID-19 unter schlechtesten Bedingungen

Kanarische Inseln » von

COVID-19 ist an sich schon eine bedrohliche Krankheit. Wer sie dann aber auch noch unter schlechten Bedingungen überstehen muss, der hat die berühmte „schlechte“ Karte gezogen. Bis zu 80 positive Migranten mussten am Hafen von Arguineguín ausharren. So die Einschätzung des Bürgerbeauftragten nach seinem Besuch im November. Vier Techniker und drei Übersetzer hatten sich vor Ort ein Bild gemacht und die Verhältnisse als desaströs bezeichnet. Kritik ist immer leicht, geholfen hat den Kanaren aber keiner.

SV-AR

Zurück