Einzige Überlebende gerettet

Gran Canaria / Las Palmas » von

Ein Frachter hat am Donnerstag ein schon halb gesunkenes Zodiacboot rund 250 Kilometer vor der Küste Gran Canarias entdeckt und gemeldet. Daran klammerte sich eine rund 30-jährige Frau fest. Die Leichen eines Mannes und einer Frau lagen im Boot. Wegen dem hohen Wellengang war es zu gefährlich, die Frau von dem großen Frachter aus zu bergen. Aber die Crew blieb dort, bis ein Hubschrauber der Seenotrettung sie an Bord nahm und ausflog. Sie erzählte, dass außer ihr noch 39 Personen an Bord gewesen waren.

SV-AR

Zurück