Entlassung von Ryanair annulliert

Kanarische Inseln » von

Das oberste Nationalgericht hat die kollektive Entlassung von 78 Bordmitgliedern der Ryanair, die bei dem Subunternehmen Crewlink unter Vertrag waren, annulliert. Die Mitarbeiter arbeiteten für Ryanair auf Teneriffa, Gran Canaria und Lanzarote. Auch das Kabinenpersonal, das von der Gewerkschaft SITCPLA vertreten wird, wurde laut Gericht zu Unrecht entlassen. Das Unternehmen hätte keine Verhandlungsbereitschaft gezeigt, sondern in betrügerischer Absicht gehandelt, urteilte der Richter.

SV-AR

Zurück