Erinnerung an den Feuer-Sturm

Teneriffa / Santa Cruz » von

Am 23. Februar 2020 wurde die Insel Teneriffa von einem heftigen und heißen Calima-Wind heimgesucht. Er verursachte Brände in Puerto de la Cruz, Los Realejos, La Orotava und La Guancha. Ganz besonders schlimm war es in Santa Úrsula, wo über 30 Autos und 89 Häuser und Wohnungen brannten. Bis heute, ein Jahr später, haben viele Opfer noch keine Hilfen von den verschiedenen Behörden erhalten.

SV-AR

Zurück