Erste Lieferung von Johnson & Johnson

Kanarische Inseln » von

Am Mittwoch erreichte die erste Lieferung von Johnson und Johnson die Kanarischen Inseln. Die Europäische Arzneimittelagentur EMA hat das Vakzin freigegeben, obwohl es den Verdacht seltener Blutgerinnsel gibt. In den USA sind fast sieben Millionen Menschen mit dem Impfstoff geimpft worden und es gibt sechs Fälle möglicher Blutgerinnsel, die untersucht werden. Deshalb steht für EMA fest, dass der Nutzen größer ist als das Risiko.

SV-AR

Zurück