Essensbeschwerden als unwahr abgetan

Kanarische Inseln » von

Der kanarische Abgeordnete Anselmo Pestana hat die Beschwerden über zu wenig und schlechtes Essen, das die Migranten im Lager Las Raíces in La Laguna auf Teneriffa  beklagen, abgeschmettert. Seiner Meinung nach gibt es genug und die Bewohner hätten nur aufgrund kultureller Unterschiede Schwierigkeiten, sich an das Essen zu gewöhnen. Ganz so sicher scheint er sich seiner Sache aber auch nicht zu sein, denn er hat angekündigt, dass es in Las Raices nachmittags noch einmal eine „Merienda“ (die spanische Version von Kaffee und Kuchen) geben soll.

SV-AR

Zurück