Flüchtlingsboot mit Babys

Kanarische Inseln » von

Die Seenotrettung nahm am Mittwoch rund 150 Kilometer südwestlich von Gran Canaria 18 Frauen, 14 Männer, zwei Kinder und zwei Babys an Bord des Rettungschiffes „Concepcion Arenal“. Sie gaben an, in der Nacht zuvor einen weiteren Insassen tot über Bord geworfen zu haben. Auf dem Rückweg nahmen sie noch 48 Männer auf, die in einem kleinen Boot unterwegs waren. Am Mittwochabend hat eine Patrouille der Guardia Civil 15 Kilometer vor Arrieta im Norden Lanzarotes ein Boot mit 30 Männern und einer Frau entdeckt. Sie wurden in den Hafen von Arrecife gebracht. Darunter sind möglicherweise neun Jugendliche.

SV-AR

Zurück