Forschungsschiff zieht ab

Teneriffa Nord / Santa Cruz » von

Das Forschungsschiff „Ángeles Alvariño“ des Ozeanographischen Instituts hat am Mittwoch sein Abschlussgutachten abgegeben und den Rückzug bekannt gegeben. Über einen Monat war die Besatzung im Einsatz, um dem mutmaßlichen Mord an den beiden Mädchen Anna und Olivia aufzuklären und den Leichnam ihres Vaters und mutmaßlichen Mörders aufzuklären. Der Leichnam der kleinen Olivia konnte gefunden und geborgen werden. Danach wurde der Meeresboden nach den beiden anderen abgesucht. Aber die technischen Geräte sind nach dem Dauereinsatz am Ende ihrer Leistungsfähigkeit. „Außerdem können wir mit einer 100-prozentigen Sicherheit sagen, dass es an der Stelle, an der wir jetzt suchen, hundertprozentig unmöglich ist, etwas zu finden. Wir haben hier eine zerklüftete Unterwasserlandschaft mit tiefen Gräben. Was dort ruht, ruht für immer.

SV-AR

Zurück