Fünf Jahre für Todesfahrer gefordert

Teneriffa / Santa Cruz » von

In einem aktuellen Verfahren fordert die Staatsanwaltschaft fünf Jahre Haft für einen Unfallfahrer. Im Oktober 2017 hatte er in Santa Cruz einen Fußgänger überfahren und  dann Fahrerflucht begangen. Das Opfer verstarb, der Fahrer wurde wenig später festgenommen. Er war zu schnell gefahren und stand zudem unter Einfluss von Kokain, Morphium, Methadon und THC. Ein tödlicher Cocktail, den das Opfer mit dem Leben bezahlt musste.

SV-AR

Zurück