Gastro-Pakt geschlossen

Kanarische Inseln » von

Die kanarische Regierung hat sich am Mittwoch am runden Tisch auf neue Regelungen für die Gastronomie auf Teneriffa geeinigt. Zuvor hatte der kanarische Gerichtshof die komplette Schließung des Innenbereichs als unrechtmäßig erklärt. Nun einigte man sich auf einen Kompromiss. Demnach dürfen die Innenbereiche der Restaurants bewirtet werden. Sie dürfen zur Hälfte besetzt werden, wenn mindestens zehn Prozent der Anwesenden geimpft sind. Erlaubt sind vier Personen pro Tisch, wenn alle geimpft sind, auch sechs Personen. Die Terrassen dürfen zu 75 Prozent belegt werden und es dürfen sechs Personen an einem Tisch sitzen. Die Impfungen können per Zertifikat, das sich jeder Geimpfte herunterladen kann, nachgewiesen werden.

SV-AR

 

Zurück