Ging es beim Bau der Anlage Anfi mit rechten Dingen zu?

Gran Canaria / Mogán » von

Nein, das glauben die Grünen von Mogán nicht und haben eine Beschwerde bei der europäischen Kommission eingereicht, die nun angenommen wurde. Der Strand Playa de Tauro wurde den Anwohnern vor rund 15 Jahren genommen, als die Luxus-Ferienanlage der ANFI TURO SA gebaut wurde. Damals wurde der Naturstrand mit 70.000 Kubikmeter Saharasand aufgeschüttet, ohne dass zuvor Umweltgutachten erstellt wurden. Außerdem wird bemängelt, das täglich hunderte Kubikmeter Sole aus der eigenen Entsalzungsanlage ins Meer geleitet. Der Strand ist für andere Anwohner unzugänglich. Das darf so nicht zugelassen werden. Die EU-Kommission hat die Beschwerde angenommen.

SV-AR

 

Zurück