Haft für Schleuser

Gran Canaria / Las Palmas » von

Der oberste kanarische Gerichtshof in Las Palmas hat den Einspruch eines Schleusers abgelehnt und das Urteil des Gerichts in Las Palmas als rechtskräftig bestätigt: Der Angeklagte muss acht Jahre ins Gefängnis. Er war der Bootsführer eines Flüchtlingsbootes, das im Mai 2019 nach fünf Tagen Überfahrt in der Nähe des Hafens von Arguineguín ankam. An Bord befanden sich rund 30 Menschen. Bei einem gefährlichen Landemanöver fielen ein Baby und eine Frau ins Wasser und ertranken.

SV-AR

Zurück