Johnson & Johnson verzögert die Lieferung

Kanarische Inseln » von

Nachdem in den USA sechs Thrombosefälle bei Frauen im Alter zwischen 18 und 48 Jahren nach der Impfung aufgetreten sind, hat der Pharmakonzern Johnson & Johnson die Lieferung des Impfstoffes nach Europa verschoben. Auch in Spanien hätten Mitte April 300.000 Impfdosen von Johnson eintreffen sollen. Die Untersuchungen an der europäischen Zulassungsstelle laufen noch.

SV-AR

Zurück