Kajakfahrer vor der Küste gerettet

Kanarische Inseln » von

Die Feuerwehr von Gran Canaria hat am Mittwoch einen 62-jährigen Kajakfahrer gerettet, der rund 100 Meter vor der Küste von Las Palmas in Seenot geriet. Er war aus dem Kajak gefallen und schaffte es aus eigener Kraft nicht zurück ins Boot zu kommen. Der Mann hatte bereits viel Wasser geschluckt,  war entkräftet und unterkühlt. Er wurde ins Universitätskrankenhaus Dr. Negrín gebracht.

SV-AR

Zurück