Kampf gegen Amerikanisches Pampasgras

Teneriffa / Santa Cruz » von

 

Die Mitarbeiter des Umweltschutzamtes haben in den letzten beiden Jahren über tausend Exemplare des Amerikanischen Pampasgrases ausgerissen. Über 40 Tonnen kamen so zusammen. Das Gras zählt zu den invasiven Arten und kann bis zu drei Meter hoch werden. Erstmals erwähnt wurde es auf Teneriffa 1976, den Weg von den Gärten in die Natur hat es wohl seit 1994 gefunden. Ähnlich wie das Katzengras ist es ein Eindringling, der die heimische Flora verdrängt.

SV-AR

Zurück