Keine echte Reisefreiheit zu Ostern

Kanarische Inseln » von

Um die Pandemie einzudämmen, hat die Kanarische Regierung für alle Inseln verschärfte Maßnahmen angeordnet, die unabhängig von der jeweiligen Warnstufe sind. Sie gelten vom 26. März 0 Uhr bis Mitternacht am 9. April. Eine Bewegungsfreiheit zwischen den Inseln darf es nur aus dringenden Gründen geben. Wer trotzdem reisen will und ein Hotel gebucht hat, muss einen negativen Coronatest vorlegen. Auf den Inseln mit der Warnstufe Eins beginnt die Ausgangssperre um 23 Uhr auf den anderen Inseln um 22 Uhr. Es dürfen sich maximal vier Personen im öffentlichen Raum treffen und zuhause dürfen nur diejenigen zusammen sein, die ohnehin zusammenleben. Diese strenge Regelung gilt für alle Inseln.

SV-AR

Zurück