La Palma – Los Llanos de Aridane Beben-Falschmeldung wurde korrigiert

La Palma » von Insel Magazin

Das nationale geologische Institut IGN hat am Dienstag versehentlich gemeldet, dass es in Santiago del Teide auf Teneriffa ein Beben der Stärke 4,1 gegeben hätte. Das sorgte für Aufregung. Wenig später entschuldigte sich das Institut und erklärte, es handele sich um einen Irrtum. Das Beben hatte nur die Stärke 3,0 und ereignete sich bei Fuencaliente. In der Nacht zum Mittwoch bebte es bis 8 Uhr 76 Mal in Fuencaliente und Villa de Mazo. Ein Beben der Stärke 4,8 auf La Palma am Dienstag war auch in Teilen Teneriffas, La Gomeras und El Hierro zu spüren.

SV-AR

 

Zurück