Leah’s Tod war ein Unfall

Teneriffa Süd / Adeje » von

Am 12. August 2019 trieb der Leichnam der britischen Urlauberin Leah Wilson morgens im Hotelpool. Die Gerichtsmedizin von Somerset übernahm die Obduktion, sobald der Leichnam nach Großbritannien überführt worden war. Jetzt erst gab es das Ergebnis: Der Tod der 17-Jährigen war ein tragischer Unfall.

SV-AR

Zurück