Macht die kanarische Regierung jetzt alles zu?

Kanarische Inseln » von

So einfach geht das nicht. Denn es gibt keinen Alarmzustand mehr und damit wachen die Gerichte über die Grundrechte der Menschen. Die Warnstufe Drei tritt in der Nacht zum Sonntag auf Teneriffa in Kraft. Das bedeutet:

  • Ab 20 Uhr darf der Einzelhandel keinen Alkohol mehr verkaufen.
  • Parks und Strände werden von 20 bis 6 Uhr gesperrt um Feste zu verhindern.
  • In öffentlichen Verkehrsmitteln und in Einkaufszentren gelten reduzierte Kapazitäten.
  • Veranstaltungen mit mehr als 700 Teilnehmern sind verboten.
  • Veranstaltungen in Innenräumen sind verboten, wenn kein Sicherheitsabstand und keine Maskenkontrolle gewährleistet werden kann.
  • Eine Ausgangssperre von 0.30 Uhr bis 6 Uhr, die sich der Präsident Ángel Víctor Torres wünscht, wird derzeit vom Gericht auf Rechtmäßigkeit geprüft. Radio Europa wird die Hörer und Leser auch am Wochenende auf dem Laufenden halten.

SV-AR

 

Zurück