Marokko setzt Migranten als Waffe ein

Kanarische Inseln » von

Nach der kurzen Öffnung der Grenzen in Ceuta in der vergangenen Woche, befürchten nun die Kanarischen Inseln, dass sie auf ähnliche Weise zum Sündenbock für die angespannte Situation zwischen Madrid und Rabat werden könnte. Immer wenn es Konflikte zwischen Marokko und Spanien gibt, müssen die Kanarischen Inseln durch die Nähe zu Afrika dafür büßen. Sie wollen nicht, dass der Streit auf dem Rücken der Migranten und auf der Atlantiktroute ausgetragen wird.

SV-AR

Zurück